Blog

Tokyo…faszinierend und verwirrend.

 

Es ist doch fast so wie bei uns, nur die Schrift ist „anders“. Dies waren unsere ersten Gedanken bei der Ankunft in der japanischen Metropole. Auf den ersten Blick fehlt der deutliche Kontrast einer asiatischen Stadt alla Bangkok.
Die Erkenntnis man sei in einer komplett anderen Welt beschleicht einen nur nach und nach. Es ist nicht das Ablaufen von Sehenswürdigkeiten, wie man das z.B. in New York kennt, es ist das Beobachten, Erleben, Staunen und Ausprobieren was den Reiz für uns ausgemacht hat. Die entspannte Atmosphäre trotz Unmassen von Menschen sowie die Disziplin und Ordnung. Auch waren wir von der Freundlichkeit und dem Service der Japaner überwältigt obwohl man sich auch auf Englisch nur schwer versteht. Da wird man auch auf der Straße spontan von Schulkindern angesprochen ob man denn Hilfe braucht, wenn man fragend in die Gegend schaut. Oder freundliche Ladenbesucher helfen einen den besten Sake des Ladens zu finden, ohne selber überhaupt angesprochen zu werden.
Aber auch viel Skurriles bringt einen zum Staunen und Rätseln. Die vielen sprechenden Automaten, die alles Mögliche zum Erwerb anbieten, Spezialläden für die ungewöhnlichsten Sachen, die unbegreifliche Mode der jungen Generation und, und, und… .
Nicht zu vergessen ist die hervorragende Küche Japans. An dieser Stelle sei das frischeste und leckerste Sashimi das wir je gegessen haben erwähnt, am Tsukiji Fischmarkt.
Die Stadt ist faszinierend und verwirrend zugleich. Aber in keiner anderen Stadt haben wir uns so gerne verirrt wie in Tokyo… Viktor Kutscher, Bogen

 

tyo3 tyo6 tyo2 tyo4

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*